Freitagspredigt

PDF-Dosyası Freitagspredigt (PDF)

 

Das Glaubensbekenntnis1
(20.09.2019)

 

Verehrte Muslime!‎

Eines Tages sprach der Gesandte Allahs (s) mit ‎seinen Gefährten. Daraufhin kam ein ‎Unbekannter zu ihnen. Dieser setzte sich ‎gegenüber dem Gesandten Allahs hin und sagte: ‎‎“Erzähl mir vom Islam!” Der Gesandte ‎antwortete wie folgt: “Der Islam ist, dass Du ‎akzeptierst, dass es keine Gottheit gibt außer ‎Allah und dass Muhammed der Gesandte Allahs ‎ist; das Gebet verrichtest, die Pflichtabgabe ‎‎(Zakat) entrichtest, im Ramadan fastest; und die ‎Pilgerfahrt durchführst wenn Du die Mittel dafür ‎hast.” Diese Person verabschiedete sich nach ‎einer Weile des Gesprächs. Der Gesandte Allahs ‎teilte mit, dass es der Erzengel Dschebrail ‎‎(Gabriel) war.2‎

 

Meine verehrten Geschwister!‎

Das Glaubensbekenntnis ist ein segensreiches ‎Wort. Es macht den Gläubigen zum Muslim, wie ‎es unser Prophet in seinem Hadis betonte. Es ‎erlöst den Menschen, Diener eines anderen ‎Menschen zu sein. Das Glaubensbekenntnis ‎befreit den Menschen und lässt ihn nur Diener ‎Allahs sein. Dieses segensreiche Wort ‎verdeutlicht uns die Bedeutung des Lebens. Es ‎verdeutlicht uns den Sinn unserer Schöpfung. Es ‎rettet das ewige Leben des Menschen.‎

 

Das Glaubensbekenntnis ist ein Bund, den wir ‎mit Allah geschlossen haben. Der Bund ist ein ‎Versprechen. Damit versprechen wir, unseren ‎Standpunkt eines Gläubigen ein Leben lang zu ‎halten.‎

 

Das Glaubensbekenntnis ist ein Zeugnis dafür, ‎dass wir trotz der Unterschiede in Herkunft, ‎Sprache und Ethnie den gemeinsamen Glauben ‎teilen. Es lässt uns dieselben Empfindungen und ‎Ideale fühlen. Es lässt uns fest aneinander ‎klammern. Es ist das Zeugnis für die Einheit ‎Allahs, das uns zur Gemeinschaft (Umma) ‎unseres Propheten macht.‎

 

Das Glaubensbekenntnis ist eine Bestätigung ‎dafür, dass es niemanden gibt außer Allah, an den ‎wir unsere Bittgebete richten können. Ebenso gibt ‎es niemanden, den wir um Hilfe flehen, bei dem ‎wir um Zuflucht suchen können. Ebenso gibt es ‎niemanden, zu dem wir bei Heimsuchungen und ‎Unheil beten können.‎

 

Das Glaubensbekenntnis ist ein kurzer und ‎prägnanter Ausdruck dafür, dass nur Allah ‎angebetet werden kann. Es ist auch Ausdruck ‎dafür, dass nur um Hilfe von Allah gebeten ‎werden kann. Es ist ein kurzer und prägnanter ‎Ausdruck dafür, dass man nur Diener Allahs sein ‎kann.‎

 

Es ist sowohl auf der Welt als auch im Jenseits ‎ein Licht für den Gläubigen. Es errettet ihn aus ‎der Finsternis. Es ist ein Wegweiser, der uns das ‎Richtige und Falsche zeigt. Das ‎Glaubensbekenntnis ist eine Urkunde der ‎Errettung.‎

 

Wenn der Mensch vom Herzen bestätigt und ‎dieses mündlich äußert, dass es keine Gottheit ‎außer Allah gibt und dass Muhammed Sein ‎Gesandter ist, wird er damit zum Angehörigen ‎der Gemeinschaft der Gläubigen. Er wird zum ‎unveräußerlichen Mitglied der islamischen ‎Gemeinschaft (Umma).‎

 

Meine Geschwister!‎

Unseren neugeborenen Kindern rezitieren wir den ‎Gebetsruf in das rechte Ohr. Wir rezitieren den ‎Gebetsruf um ihre Namen zu vergeben. ‎Schließlich beinhaltet der Gebetsruf die ‎Grundlagen der Religion, das ‎Glaubensbekenntnis. In das linke Ohr rezitieren ‎wir die Iqama, die dasselbe Zeugnis beinhält. ‎Einer Person, die mit dem Islam beehrt wird, ‎lehren wir zuerst das Glaubensbekenntnis. Wir ‎flüstern einer Person, die ihre letzten Atemzüge ‎macht, auch das Glaubensbekenntnis ein.‎ Eigentlich zeigen uns diese Dinge folgende ‎Botschaften: Das Leben des Menschen beginnt ‎mit dem Glaubensbekenntnis und sollte auch ‎damit enden.‎

 

Verehrte Gläubige!‎

Kommen sie und lassen sie uns folglich so ‎sprechen und handeln, dass diese dem Inhalt dieses ‎Glaubensbekenntnisses entsprechen. Schließlich ‎ist das Glaubensbekenntnis Anlass für unsere ‎Errettung - sowohl auf der Welt als auch im ‎Jenseits. Lassen sie uns, uns Allah aufrichtig ‎hingeben. Lassen sie uns, uns die Wegweisung ‎unseres Propheten zum Prinzip machen. ‎Schließlich bezeugen wir, dass er Diener und ‎Gesandter Allahs ist.‎


Ich beende meine Freitagspredigt mit einer ‎Verheißung unseres Propheten: “Wer mit dem ‎Herzen bestätigt, dass es keine Gottheit gibt ‎außer Allah und dass Muhammed der Gesandte ‎Allahs ist, für den wird Allah [den Eintritt in] die ‎Hölle verbieten.”3

 

 

Die DITIB-Predigtkommission‎

 

1 Koran, al-Baqara 2/163.                                                                         

2 al-Bukhari, Iman 2.

3 al-Bukhari, Ilim 49.

2019-09-20    


Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil des Werkes darf in irgendeiner Form ohne schriftliche Genehmigung der DITIB reproduziert, vervielfältigt oder verarbeitet werden.

Archiv 2007-2008  | 2009-2010